Zum Inhalt springen Zum Hauptmenü springen Zum Servicemenü springen

„Demokratie leben!“ beim Tag der offenen Tür der Bundesregierung

28.08.2017

Am 26. und 27. August hatte das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) alle Bürgerinnen und Bürger zum Tag der offenen Tür in die Berliner Glinkastraße eingeladen. Die Veranstaltung stand in diesem Jahr unter dem Motto „Weil jedes Leben anders ist – Politik für eine vielfältige Gesellschaft“. Auch „Demokratie leben!“ war wieder mit einem Informationsstand vertreten.

Logo des Tags der offenen Bundesregierung
Logo des Tags der offenen Bundesregierung
Der Stand des Bundesprogramms im Innenhof des Familienministeriums
Der Stand des Bundesprogramms im Innenhof des Familienministeriums
Bundesfamilienministerin Dr. Katarina Barley auf der Bühne des Familienministeriums
Bundesfamilienministerin Dr. Katarina Barley auf der Bühne des Familienministeriums

An beiden Tagen waren auch geförderte Programmpartner am Stand zu Gast, die den Besucherinnen und Besuchern einen Einblick in ihre Arbeit gaben und so einen Teil der vielfältigen Maßnahmen für Vielfalt und Toleranz, die durch „Demokratie leben!“ bundesweit ermöglich werden, sichtbar gemacht haben.

Am 26. August war Gesicht Zeigen! Für ein weltoffenes Deutschland e. V.  vor Ort. Mit seinen Aufklärungs-, Präventions- und Informationsprojekten trägt der Verein seit vielen Jahren dazu bei, Vorurteile abzubauen und das demokratische Miteinander zu stärken. Gesicht Zeigen! hat unter anderem eine Reihe von Spielen entwickelt, die von den Besucherinnen und Besuchern getestet werden konnten. Bei dem interaktiven Wissensspiel „Islamitivity“ geht es beispielsweise darum, vorgegebene Begriffe entweder pantomimisch, mündlich oder zeichnerisch darzustellen und so einen spielerischen und informativen Einstieg in das Thema „Islam und Muslime in Deutschland“ zu bekommen.

ISTA Institut für den Situationsansatz/Fachstelle Kinderwelten für Vorurteilsbewusste Bildung und Erziehung in der Internationalen Akademie INA gGmbH  informierte am 27. August über seine Aktivitäten im Themenfeld vorurteilsbewusste Bildung und Erziehung. Unter anderem  werden hier Kinder- und Jugendbücher gesammelt, die für die vorurteilsbewusste, inklusive Praxis zu empfehlen sind. Am Infostand hatten Eltern und Kinder die Möglichkeit, in den Bücherkisten zu stöbern und darüber hinaus Anregungen bzw. Tipps und Beratung für den Erwerb vorurteilsbewusster Kinderliteratur zu bekommen.

Daneben gab es auch wieder Mitmach-Aktionen insbesondere für die kleinen Besucherinnen und Besucher. Weitere Informationen zum Tag der offenen Tür im BMFSFJ finden Sie  hier.