Zum Inhalt springen Zum Hauptmenü springen Zum Servicemenü springen

„Demokratie leben!" auf der Frankfurter Buchmesse 2018

26.09.2018

„Welcome to my library": Zum ersten Mal war das Bundesprogramm „Demokratie leben!" auf der 70. Frankfurter Buchmesse.

Denn die bedeutendste Veranstaltung der internationalen Publishing- und Medienbranche ist auch zentrales Vernetzungstreffen für gesellschaftspolitische Akteure, die vom 10. bis zum 14. Oktober unter dem Motto „Ideen, die die Welt bewegen" in Frankfurt am Main zusammen kommen.

Besucherinnen und Besucher sind am Stand des Bundesprogramms in Halle 3.0, Gang K, Nr. 64 herzlich willkommen, um sich über die vielfältigen Projekte und Maßnahmen in der Demokratieförderung zu informieren und mit Projektakteuren ins Gespräch zu kommen.
Alle im Bundesprogramm geförderten Projekte setzen sich gegen Rechtsextremismus, Gewalt und Menschenfeindlichkeit in ganz Deutschland ein. Zwei Projekte aus dem Programm stellen ihre Arbeit auf der Frankfurter Buchmesse vor:

Am 10. und 11. Oktober präsentiert sich der Träger LAMSA Sachsen-Anhalt. Mit dem Projekt „Welcome to my library - Vielfalt und Mehrsprachigkeit in Bibliothek und Kita“ hat sich der Träger das Ziel gesetzt, nachhaltig zu einer interkulturellen Öffnung zwischen Migrantinnen und Migranten, Bibliotheken, Erzieherinnen und Erziehern, Eltern sowie Kita-Kindern unterschiedlicher ethnischer Herkunft beizutragen.

Das Begleitprojekt Informations- und Dokumentationszentrum für Antirassismusarbeit e. V. unterstützt den Stand vom 12. bis 14. Oktober. IDA fungiert als Dienstleistungszentrum, das in den Themenfeldern Rassismus(kritik), Rechtsextremismus, Antisemitismus, rassismuskritische oder interkulturelle Öffnung, Diversität, Diskriminierungskritik und Migrationsgesellschaft informiert, dokumentiert, berät und qualifiziert.