Zum Inhalt springen Zum Hauptmenü springen Zum Servicemenü springen

„Demokratie leben!“ auf dem Deutschen Präventionstag 2019

15.05.2019

Von Montag, 20. Mai bis Dienstag, 21. Mai 2019 präsentiert sich das Bundesprogramm auf dem 24. Deutschen Präventionstag. Der Deutsche Präventionstag ist der weltweit größte Jahreskongress auf dem Gebiet der Kriminalprävention sowie angrenzender Präventions­bereiche. Das Schwerpunktthema in diesem Jahr ist „Prävention & Demokratieförderung“.

Erich Marks, Geschäftsführer des DPTs (li.), Juliane Seifert, Staatssekretärin im BMFSFJ sowie Aleksander Dzembritzki, Staatssekretär in der Senatsverwaltung für Inneres und Sport des Landes Berlin (re.) zur Ankündigung des DPTs.
Erich Marks, Geschäftsführer des Deutschen Präventionstages (li.), Juliane Seifert, Staatssekretärin im Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend sowie Aleksander Dzembritzki, Staatssekretär in der Senatsverwaltung für Inneres und Sport des Landes Berlin (re.) bei der Ankündigung des Deutschen Präventionstags. Bild: Polizei Berlin

Mehr als 180 Organisationen und Institutionen aus dem Bereich der Prävention, hierunter auch viele im Rahmen von „Demokratie leben!“ geförderte Träger, stellen auf der Veranstaltung im Berliner Estrel Congress Center ihre Arbeit vor. Die etwa 3.500 Besucherinnen und Besucher können sich bei rund 130 Fachvorträgen, an über 180 Infoständen und im Rahmen eines umfangreichen Begleitprogramms informieren und austauschen.

Das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend fördert den Deutschen Präventionstag 2019 finanziell durch Mittel des Bundesprogramms „Demokratie leben!“ und richtet an beiden Kongresstagen  eine Vortragsreihe rund um die Themen des Bundesprogramms aus. Neben fachlicher Auseinandersetzung mit präventiv-pädagogischen Ansätzen der Demokratieförderung und Extremismusprävention wird es hierbei auch einen Ausblick auf die Weiterentwicklung von „Demokratie leben!“ in der zweiten Förderperiode geben.

Im Ausstellungsbereich bietet darüber hinaus der Informationsstand des Bundesprogramms, das „Café Demokratie“, den Besucherinnen und Besuchern die Möglichkeit, in entspannter Atmosphäre miteinander ins Gespräch zu kommen. Neben einer Auswahl von im Rahmen von „Demokratie leben!“ entstandenen Fachpublikationen werden hier der Dokumentarfilm „Prävention. Wie die Demokratie gerettet werden soll“ und eine Reihe animierter Kurzfilme zum Thema Extremismusprävention präsentiert.

Zur Website des Deutschen Präventionstags