Zum Inhalt springen Zum Hauptmenü springen Zum Servicemenü springen

Bundeswettbewerb „Zusammenleben Hand in Hand - Kommunen gestalten“

20.07.2017

Am 12. Juni 2017 ist der Bundeswettbewerb „Zusammenleben Hand in Hand - Kommunen gestalten“ gestartet. Zur Teilnahme sind alle deutschen Städte, Gemeinden und Landkreise eingeladen. Der Wettbewerb soll kommunale Aktivitäten zur Integration von Zuwanderern und zur Förderung des Zusammenlebens mit der Bevölkerung vor Ort initiieren und bekanntmachen. Für die prämierten Wettbewerbsbeiträge stellt das Bundesministerium des Innern (BMI) insgesamt bis zu 1 Million Euro zur Verfügung. Bewerbungsschluss ist der 31. Dezember 2017.

Neben Städten, Gemeinden und Landkreisen sind Kommunalverbände und die Träger der kommunalen Selbstverwaltung in den Stadtstaaten teilnahmeberechtigt. Gesucht werden kommunale Konzepte bzw. Projekte mit den Schwerpunkten Integration und Zusammenleben. Die Prämien für die ausgezeichneten Wettbewerbsbeiträge verstehen sich als Anschubfinanzierung für die Umsetzung der eingereichten Konzepte. Eine Förderung bereits laufender Projekte ist nicht Gegenstand des Wettbewerbs.

Bei Konzeption, Organisation und Durchführung des Wettbewerbs wird das BMI vom Deutschen Institut für Urbanistik unterstützt. Die Preisverleihung findet im Juni 2018 in Berlin statt.

Weitere Informationen zum Wettbewerb finden Sie unter www.kommunalwettbewerb-zusammenleben.de.